Salzbergwerk Berchtesgaden Entdecken Sie die versteckte Welt der Salzförderung. Das Salzbergwerk Berchtesgaden lädt Sie auf eine Fahrt mit der Grubenbahn ein. Auf dessen Weg kommen Sie in die Tiefen des Bergbaus und erfahren den Prozess der Salzgewinnung. Der magische Salzraum bietet den Einblick auf den Ursprung und die Entwicklung des Salzes auf außergewöhnliche Art. So erleben Sie die Geschichte des Salzes näher als je zuvor. Der Salzheilstollen bietet für seine Besucher Bad und Entspannung bei 85 Prozent Luftfeuchtigkeit. Der äußerst Hohe Salzgehalt von 260 Millionen altem Salz ist wie eine Kur für Ihr gesundheitliches Befinden. Besucher mit akuten und chronischen Erkrankungen wie Allergien berichten von präventiven und rehabilitativen Wirkungen. Salzförderung wird auch noch in der Alten Saline von Ludwig I. betrieben. Die Alte Saline in Bad Reichenhall ist nur zwölf Kilometer entfernt und ist ebenso ein Besuch wert. Im Salzmuseum können Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Salzförderung und dem „weißen Gold“ erfahren. Das Berchtesgadener Land in der Umgebung lockt mit seiner Natur und Landschaft zur Wanderung. Atemberaubend ist der Ausblick vom Hausberg Jenner, auf den man mit der Seilbahn hinauffahren kann.
Königssee
Eingebettet in die Berchtesgadener Alpen liegt der Königssee. Er wird als Perle des Berchtesgadener Landes bezeichnet und ist seit 1978 das Eingangstor zum Alpen-Nationalpark Berchtesgaden. Besonders spektakulär ist der Blick von der kleinen Kapelle St. Bartholomä auf die gewaltige, 1800 Meter hohe Watzmannwand. Der Königssee gehört zu den wenigen Alpenseen, die im Winter meist eisfrei bleiben. Im Sommer jedoch ist er für seine Schifffahrten beliebt.
Das Kehlsteinhaus – Eagles Nest
Das Kehlsteinhaus wurde in den Nachkriegsjahren 1952 bis 1962 vom Freistaat Bayern an den Deutschen Alpenverein Sektion Berchtesgaden verpachtet. Am 17. Mai 1952 wird das Kehlsteinhaus nach Umbaumaßnahmen als Berggaststätte eröffnet und für Besucher frei zugänglich gemacht. Er ist bis heute ein historischer Aussichtspunkt. Im Zweiten Weltkrieg trafen das Kehlsteinhaus keine Zerstörungsversuche, trotz der weit verbreiteten Annahme, dass das Kehlsteinhaus ein Geschenk zu Hitlers 50. Geburtstag im Jahr 1939 gewesen sei. Bis auf das Kehlsteinhaus sind kaum „authentische“ Gebäude aus dem Dritten Reich vorhanden. Das heute als Berggaststätte genutzte Gebäude bietet einen einzigartigen Ausblick über die Berchtesgadener Bergwelt und die Gegend um Salzburg und ist zugleich mahnende Erinnerung an die Vergangenheit der NS-Geschichte. Heute wird der Obersalzberg zunehmend ganzheitlich als historischer Ort gesehen und ist daher von viel Tourismus umgeben. Hierfür stehen in erster Linie das Kehlsteinhaus und die Kehlsteinstraße sowie das Luxus 5 Sterne Superior Kempinski Hotel Berchtesgaden.
Salzburg
Salzburg ist die österreichische Stadt die an Deutschland grenzt und hochfrequent besucht wird. Ihre Altstadt mit Bauwerken aus dem Mittelalter und Barock und dem Geburtshaus Mozarts, beeindruckt Menschen aus aller Welt. Zahlreiche Museen wie das Museum der Moderne in Salzburg Mönchsberg und Sehenswürdigkeiten, mustern die Stadt Salzburg mit seiner spannenden Geschichte. Orte wie die Festung Hohensalzburg, Schloss Mirabell & Mirabellgarten, die Getreidegasse, sowie Schloss und Wasserspiele in Hellbrunn sollten Sie erleben. Weitere nennenswerte Sehenswürdigkeiten sind die Residenz, DomQuartier Salzburg und das Haus der Natur, aber auch der Zoo Salzburg kann für eine schöne Abwechslung sorgen.

IHRE VERTRAUENSVOLLER TRANSFER PARTNER

München Bayern Alpen Tours

Münich Altstadt

Olympiapark BMW Welt

München Allianz Arena

Schloss Neuschwanstein

KZ-Gedenkstätte Dachau

Berchtesgaden

Garmisch-Partenkirchen

Alpen